3 Tipps um Ihr Business mit interaktivem Content zu pushen


10. Mai 2019 in von Michael Gottron

Brauchen Sie einen Schub für Ihre Content-Marketing-Strategie?

Wollen Sie mehr über eine Art von Content erfahren, der Ihnen schnell, durchgehend und vor allen Dingen automatisch Resultate liefert?

Interaktiver Content hat viel Potenzial und es ist einfach welchen zu erstellen. Sie brauchen nur eine Content-Marketing-Plattform (Siehe Liste von Lilach Bullock ) und unsere Top 3 Tipps. So können Sie die Art von Blogposts erstellen, die ganz von alleine laufen und Ihrem Unternehmen ganz einfach Leads liefert.

Was bedeutet “interaktiver Content”?

Jeder Eintrag, der den Besucher Ihrer Internetseite anspricht und ihn dazu einlädt Entscheidungen zu treffen und zu interagieren, nennt man interaktiven Content.

Es gibt eine große Anzahl von Anwendungen im interaktivem Content. Die Hauptkategorien sind jedoch:

– Zeitleisten, Schieberegler

– Ratespiele /Umfragen

– Taschenrechner und Anwendungen

– Interaktive Ansichten

Die meisten Internetbesucher haben mindestens schon einmal mit einer dieser Anwendungen interagiert. Beispielsweise nutzen viele Banken Rechner für Hypotheken auf ihren Internetseiten. Diese Online Rechner werden verwendet um die Art der Hypothek, für die man einen Antrag stellen möchte, besser bewerten zu können.

Hier eine interaktive Karte der globalen Migrationsbewegungen, auch ein tolles Beispiel des interaktiven Contents.

Basiert auf Daten der U.N. Population Division. Diese Karte zeigt die geschätzten netto Migrationsbewegungen mit Start- und Zielland zwischen 2010 und 2015.

Das tolle an der Originalkarte ist, dass es sich nicht nur vor den Augen des Betrachters bewegt und ändert, sondern weil es auch andere Möglichkeiten bietet. Man kann jeden Bereich auf der Welt vergrößern und anschauen.

Die Wichtigkeit von interaktivem Inhalt

Interaktiver Content ist eine effiziente Methode geworden um wichtige Backlinks aufzubauen und dementsprechend mehr Traffic zu generieren. Dadurch, dass der Besucher der Webseite sich daran beteiligt, wird sichergestellt, dass der Inhalt der Seite gelesen bzw. angezeigt wird. Weil der Inhalt für den Besucher in gewisser Weise nützlich ist, bedeutet es, dass er wahrscheinlich eine längere Zeit auf der Webseite verbringen wird um noch mehr zu lesen.

 

3 Tipps um Ihre interaktive Marketing Plattform bestmöglich zu nutzen

 

 1. Sich überlegen was Ihr Markt wirklich erreichen möchte

Um Ihre Endnutzer bestens zu erreichen, müssen Sie zunächst recherchieren, was diese schon aktiv online suchen.

Wenn Sie zum Beispiel eine Praxis für Schönheitschirurgie sind, empfiehlt es sich eine interaktive Content Plattform zu verwenden, die Visuelle Modelle von Körperteilen erstellt. Durch Eingaben des Benutzers, werden dann Vorher-Nachher-Bilder angezeigt und bestimmte Eingriffe erklärt.

Obwohl es durchaus eine tolle Idee sein könnte, müssen Sie sich überlegen ob es wirklich das ist, wonach gesucht wird?! Viele Besucher möchten bestimmt lieber direkt zu den Kontaktdaten, damit sie so schnell wie möglich einen Termin ausmachen können.

Man kann sich in Social Media umsehen um Content zu finden oder das Suchvolumen bestimmten Contents ermitteln. Direkte Umfragen bei Ihren Kunden ist sicherlich auch eine gute Möglichkeit um zu erfahren, woran Ihre Kunden Interesse haben.

 

2. Den Inhalt optimieren und anpassen

Ansprechenden interaktiven Content zu erstellen, unterscheidet sich kaum von der Erstellung von Blogs.

– Warum ist beliebten Inhalt so wertvoll?

– Wie kann ich Inhalte durch Interaktivität wertvoller machen?

Wenn man zum Beispiel eine Suchanfrage über das beliebte Thema Geld sparen bei Lebensmitteln nimmt ist die Frage, wie kann man dies es am besten interaktiv machen kann?

Vielleicht ein interaktives Bild, welches anzeigt, wie viel man jedes Jahr sparen würde, wenn man alle Lebensmittel, die außer Haus konsumiert werden, auslässt (Lieferdienste, Coffee-to-Go, Happy Hours, Fast Food, usw.).

Dazu könnte man auch einen Taschenrechner erstellen, der diese Einsparungen kalkuliert.

 

Einen interaktiven Content-Rechner entwickeln

Denken Sie stets daran, dass die Information, die Sie mit Hilfe Ihres Rechners zur Verfügung stellen, nicht ohne Ihre Hilfe leicht zu finden sein sollte.

Alles, was mathematisch berechnet oder geschätzt werden kann ist perfekt für einen Rechner. Offensichtliche Beispiele sind da Themen wie Geld, Gewicht, Kalorien, usw…

Am wichtigsten ist, dass der Rechner breite Informationsbereiche nutzt und diese auf der Grundlage einer variablen individuell machen kann.

Gehen wir zurück auf unser Beispiel von vorhin. Ein guter Ansatz wäre ein Rechner, der die Einsparungen anhand von Kriterien wie zum Beispiel dem Preis von Lieferpizza ermittelt. Der beste Ansatz ist mehrere Variablen zuzulassen, damit ein sehr spezifisches Ergebnis erzeugt wird.

Sobald Sie wissen welche Fragen Ihre Zielgruppe hat, können Sie überlegen wie Sie diese auf Ihre eigenen Themen anwenden und sie dann auf der Grundlage von Variablen aufteilen. Wichtig ist zu wissen, welche Informationen erforderlich sind um konkrete und nützliche Antworten zu geben.

Sehen Sie sich zunächst einmal die folgende Formel an:

su_box title = ”Profi-Tipp!” style = ”glass” box_color = ”# 79afd8 ″]] Ergebnis der Berechnung = (Zielvariable bekannte Variable) +, -, / oder x (bekannte Variable) [/ su_box]

Nachdem Sie ein Ergebnis haben, können Sie mit Hilfe von Plattformen wie Snap App, Ion Interactive und Content Tools überlegen wie dieses angezeigt werden soll . Diese Anbieter ermöglichen die Erstellung von Rechnern. Man kann auch mit Widgets oder Javascript arbeiten um Visualisierungen herzustellen. Weitere Ideen finden Sie bei Brandwatch. Dort gibt es eine sehr große Auswahl an Tools zur Datenvisualisierung.

 

3. Die Erstellung von Lead-Magneten, die Ihren Umsatz erhöhen

Wenn Sie durch Ihre Beiträge mit  Hilfe von interaktivem Content bereits viel Aufmerksamkeit auf Ihr Social-Media-Konto ziehen und Backlinks für Ihre Website erstellen ist es schon ein großer Erfolg.

Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass es beim Content-Marketing um Rentabilität geht (return of investment) und Sie Ihrem Vertriebsteam qualifizierte Leads zur Verfügung stellen müssen. Damit Sie den Traffic auf Ihre Webseite als Kunden gewinnen, brauchen Sie Lead-Magneten.

Gehen wir zunächst zurück auf unser Posting, wie man Geld für Lebensmittel einsparen kann. Der Lead-Magnet könnte zum Beispiel ein eBook sein, welches sehr gute und günstige Rezepte anbietet.

Vielleicht ist das eBook für einen Kundenanteil perfekt,  ein anderer Teil könnte eher von einem Leitfaden für die monatliche Haushaltsplanung profitieren.

 

Interaktiver Content als Priorität

Da wie bei jeder Art von Content die Erstellung interaktiver Posts immer leichter wird, werden Sie sich viel motivierter fühlen weiter zu machen. Ihre Bemühungen werden sich auszahlen und es wird mehr Rentabilität entstehen, mehr Backlinks erstellt und Sie werden mehr Beteiligung sehen. Wichtig ist die Regelmäßigkeit Ihrer Posts. Sobald Sie einen erstellt haben, sollten Sie nach neuen Ideen suchen und sich im Kalender den entsprechenden Termin für die Erstellung eintragen.

Weiter Beitrag zum Thema Content Marketing: 4 Tipps um das Meiste aus Ihrem Content Marketing zu holen

 

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.